Hochschulsport der Universität Bamberg

 

Da ich selbst in Bamberg studiert habe und meinen Beitrag zu einem ausgeglichenen Studentenleben leisten möchte, biete ich verschiedene Yoga Kurse im Hochschulsport der Universität Bamberg an.

Die Hochschulsportkurse im Sommersemester finden zwischen 03.05.2019 und 26.07.2019 statt und über die Hochschulsporthomepage buchbar. Gerne können Studenten auch an den regulären Terminen  der YogaElephants teilnehmen.

Für: Studenten und Mitarbeiter der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Anmeldung: über den Hochschulsport

Yoga Level 1: für Anfänger

Wann:
dienstags 10:00-11:30Uhr
mittwochs 08:15-09:45Uhr
freitags 08:30-10:00Uhr
10 Termine:
dienstags am 07.05./14.05./21.05./28.05./04.06./11.06. nicht/18.06./25.06./02.07. nicht/09.07./16.07./23.07.2019
mittwochs am 08.05./15.05./22.05./29.05./05.06./12.06. nicht/19.06./26.06./03.07. nicht/10.07./17.07./24.07.2019
freitags am 03.05./10.05./17.05./24.05./31.05. nicht/07.06./14.06. nicht/21.06. nicht/28.06./05.07./12.07./19.07./26.07.2019
Wo: Baunacher Straße 6, 96052 Bamberg. Tanzsaal des TSC Rhythmus e.V. [Glaspavillion]

Kursbeschreibung: Du hast (fast) noch nie Yoga gemacht oder denkst dir bei jeder zweiten Übung noch immer, dass es absolut unmöglich ist diese einzustellen? Dieser Kurs richtet sich an Beginner, die Yoga kennenlernen möchten. Mit detaillierten Erklärungen starten wir stets mit den Sonnengebeten zur Erwärmung des Körpers, dehnen und drehen uns dann in ausgewählten und genau erklärten Haltungen in alle Richtungen und spüren wie Yoga uns zu einem Wohlfühlkörper verhilft. Denn Yoga schult deine Körperwahrnehmung, mobilisiert den gesamten Körper und macht ihn flexibel. Yoga verbessert somit deine Haltung und Konzentration. Dieser Kurs kann auch von Fortgeschrittenen besucht werden, da es nie schlecht ist die Details zu den Standard-Yogahaltungen nochmal zu wiederholen. Wir beginnen stets mit einer kurzen Einstiegsmeditation mit verschiedenen Atemtechniken, anschließend stehen die Yoga Asanas (Körperhaltungen) im Vordergrund und zu guter letzt legen wir uns in eine erholsame Schlussentspannung.

Yoga Level 2: für Fortgeschrittene 

Wann:
dienstags 08:30-10:00Uhr
freitags 10:00-11:30Uhr
10 Termine:
dienstags am 07.05./14.05./21.05./28.05./04.06./11.06. nicht/18.06./25.06./02.07. nicht/09.07./16.07./23.07.2019
freitags am 03.05./10.05./17.05./24.05./31.05. nicht/07.06./14.06. nicht/21.06. nicht/28.06./05.07./12.07./19.07./26.07.2019
Wo: Baunacher Straße 6, 96052 Bamberg. Tanzsaal des TSC Rhythmus e.V. [Glaspavillion]

Kursbeschreibung: Wenn du bereits Yogaerfahrung hast und weißt, was Sonnengebete, Pranayama und Asana sind, dann kannst du im Fortgeschrittenen Yoga bereits etwas flotter durch die Kursstunde schreiten. Alle Teilnehmer, die bereits an Yoga Kursen bei Nadja Zindel teilgenommen haben, können dieses Level zweifellos besuchen! Erfahrene Teilnehmer aus allen Yoga-Traditionen sind herzlich willkommen. Wir beginnen stets mit einer Einstiegsmeditation mit verschiedenen Atemtechniken, erwärmen uns mit den Sonnengebeten und üben dann verschiedene anstrengend-kräftigende sowie entspannend-dehnende Yoga Asanas (Körperhaltungen) in verschiedenen Variationen je nach Beweglichkeit und legen uns zuletzt in die regenerierende Schlussentspannung.

Yoga Level 2: Ashtanga Yoga

Wann:
mittwochs 06:30-08:00Uhr
10 Termine:
mittwochs am 08.05./15.05./22.05./29.05./05.06./12.06. nicht/19.06./26.06./03.07. nicht/10.07./17.07./24.07.2019
Wo: Baunacher Straße 6, 96052 Bamberg. Tanzsaal des TSC Rhythmus e.V. [Glaspavillion]

Kursbeschreibung: Ashtanga Yoga ist eine besonders dynamische Yogaform, bei der eine festgelegte Reihenfolge an Asanas (Körperübungen) praktiziert wird – traditionsgemäß sehr früh am Morgen, um mit der meditativen Erfahrung in den Tag zu starten. Hierfür solltest du unbedingt schon Nadjas Fortgeschrittenen-Kurse besucht haben oder mit der Ersten Serie des Ashtanga Yogas vertraut sein. Die Übungsabfolge der Ersten Serie des Ashtanga Yoga besteht aus 5 Sonnengrüßen A und 5 Sonnengrüßen B, 14 stehenden Positionen sowie 2 Balance-Haltungen und 49 sitzenden, liegenden und Umkehrhaltungen. Das Grundprinzip des Ashtanga Yoga ist das sogenannte Vinyasa, welches die Einheit aus Bewegung und Atmung beschreibt. So erhält jede Bewegung in der Übungssequenz eine genaue Atemlage [Ein- oder Ausatmung] und jede Haltung wird exakt 5 tiefe Atemzüge gehalten bevor es im Rhythmus der Atmung zur nächsten Übung weitergeht. Durch diesen relativ schnellen Wechsel der Positionen und die damit verbundene Vielzahl an Haltungen ist Ashtanga Yoga eine recht dynamische und anstrengende Praxis, die das Potential von Körper und Geist ausschöpft und die Achtsamkeit schult. Die festgelegte Reihenfolge und der gleichmäßige Fluss des tiefen Atems erzeugen einen meditativen Flow, den man ein bisschen mit dem Auf- und Abtauchen beim Bahnenschwimmen vergleichen kann.