Lehrerin

Nadja Zindel

Mein Yoga Ich

Ich bin Nadja und habe 2015 den YogaElephants ihren Namen gegeben. Seit 2009 praktiziere und unterrichte ich Yoga und freue mich, dass sich zahlreiche Schüler der Herde der YogaElephants angeschlossen haben. Gemeinsam wandeln wir auf den Pfaden jahrtausende alter Yogatraditionen und spüren die wohltuende Wirkung auf Körper und Geist. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue meine Liebe für Yoga mit meinen Schülern zu teilen und deren Yogaweg begleiten zu dürfen.Seit 2012 lebe ich in Bamberg. Gebürtig bin ich Köllnerin, meine Schulzeit verbrachte ich in Leipzig, studiert habe ich in Passau (B.A. International Cultural and Business Studies / Kulturwirtschaft) und Bamberg (M.Sc. European Economic Studies / VWL). Zwischen meinen Studienorten zog es mich nach Indien, um Land und Leute kennenzulernen und um am Ursprungsort meine Yogalehrerausbildung zu machen. In Bamberg unterrichte ich heute in meinen eigenen Kursen sowie in Kursen für verschiedene Sportstudios, gebe Privatunterricht und biete Yoga als Betriebssport an. Dabei unterscheiden sich die Teilnehmer hinsichtlich Alter, Geschlecht, Sportlichkeit und Gelenkigkeit, Yogakenntnis u.v.m. – doch ich kann nur immer wieder sagen, dass wirklich jeder in der Welt des Yoga richtig ist.

Mein Yoga Stil

Hatha Yoga bringt unseren Körper und Geist durch das Praktizieren von Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation in ein harmonisches Gleichgewicht, sodass wir mit unserem Wohlfühlkörper leicht und fröhlich durchs Leben gehen können.Zu Beginn einer jeden Yogaklasse kommen wir sitzend zur Ruhe und üben Pranayama (Atemtechniken). Zur Erwärmung und Stärkung des Körpers beginnt anschließend unsere Asanapraxis (Körperhaltungen) mit den Sonnengebeten, die eine festgelegte Reihenfolge einiger Asanas beschreiben und jede Stunde praktiziert werden. Die Sonnengebete eignen sich auch hervorragend für die eigene Yogapraxis zu Hause. Anschließend üben wir verschiedene stehende, sitzende und liegende Asanas mit Vor- und Rückbeugen, Stütz- und Balancehaltungen sowie Drehbewegungen, die Körper und Geist kräftigen und entspannen. Die Asanas bewirken dabei den Ausgleich zwischen den Polaritäten sthira (fest, standhaft, kraftvoll) und sukha (angenehm, leicht, mild) und verhelfen uns zu einem gestärkten und gedehnten Wohlfühlkörper und einem klaren und ausgeglichenem Geist. Am Ende einer jeden Yogaklasse verweilen wir in Shavasana (liegende Totenhaltung) und kommen ganz zu uns selbst. So heißt es in der Bhagavad Gita (zentrale Yogaschrift):

 

Yoga ist die Reise des Selbst, durch sich selbst, zu sich selbst.

 

Zu sich selbst zu finden, ist etwas ganz persönliches. Ich versuche die ÝogaElephants auf ihrem Weg zu begleiten und lege ganz großen Wert darauf, dass jeder in seiner individuellen Praxis immer nur so weit geht wie es sich für seinen ganz eigenen Körper und Geist gut anfühlt. Jeder kennt sich selbst am besten und ist genau da, wo er sich gerade befindet und die Dehnung und Anstrengung oder auch das Wohlbefinden und die Entspannung im Körper und im Geist spürt, genau richtig. Da ich selbst recht sportlich bin – ich machte als Kind und Jugendliche Sportakrobatik und Jazzdance, mein Vater legte großen Wert auf sportliche Wochenenden mit Tennis, Badminton und Schwimmen, ich gab Fitnesskurse und gehe heute sehr gern wandern, joggen und klettern – ist mir das saubere und ganz bewusste Ausführen der Asanas sehr wichtig, sodass ich meinen Schülern stets Alternativhaltungen zeige, damit jeder zu seiner individuell passenden Haltung findet. Dabei versuche ich meinen Schülern stets liebevoll auf Augenhöhe zu begegnen und alle Übungen verständlich anzuleiten und vorzuzeigen, sodass wir alle unseren Körper und Geist besser kennenlernen, neue Perspektiven einnehmen und unseren Horizont erweitern und sowohl gemeinsam als auch ganz für uns selbst glücklich, energiegeladen und leichtfüßig durchs Leben gehen und unser Dasein in der Welt des Yoga und im Alltag ganz bewusst in vollen Zügen genießen.

Mein Yoga Lebenslauf

2009 saß ich im Rahmen des Hochschulsports erstmals auf einer Yogamatte.

2012 reiste ich für meine Yogalehrerausbildung nach Indien ins The Yoga Institute Mumbai.

2015 nahm ich nahe Berlin am Ashtanga Teachers Workshop von Grisha Steffin teil.

2017 schloss ich meine Ashtanga Yoga Inspired Ausbildung in Erlangen bei Ralph Otto ab.

Ich unterrichte/te in zahlreichen Einrichtungen ganz unterschiedliche Personen verschiedener Altersklassen. Darunter sind Athlethen, Damen im besten Alter, Vereinsmitglieder sowie Studenten und ich hoffe stets eine individuell geeignete Yogapraxis für meine Yogaschüler zu gewährleisten.

  • Eigene Yogakurse im TSC Rhytmus Bamberg
  • Fitnessstudio CrossFit Bamberg
  • Figurstudio bellissima Bamberg
  • Frauenstudio Ladyfit Bamberg
  • Stefan Sportcenter München
  • Olympen Träningscenter Växjö (Schweden)
  • Bamberger Rudergesellschaft
  • Hochschulsport der Universitäten Bamberg und Passau

 

Nun kennst du mich, nur ich nicht dich.
Daher nimm gern Kontakt zu den YogaElephants auf.